Bezug zur Basis

Seit Sommer 2009

Auf der Abfallumschlagstation (AUSt) des Landkreises Märkisch-Oderland in Rüdersdorf haben die GAVIA und die GeMoS GmbH als Arbeitsgemeinschaft (ARGE Rüdersdorf) seit Sommer 2009  bis Sommer 2021 und seit Sommer 2021 die GAVIA mit der GeMoS als Projektpartner die Aufgabe, das abfallwirtschaftliche Nachweisverfahren im Auftrag des Entsorgungsbetriebes Märkisch-Oderland (EMO) durchzuführen.

Unser Team vor Ort

Von 6:30 Uhr bis 17:30 Uhr an den Wochentagen und samstags von 7:30 bis 13:30 Uhr sind wir mit unserem Team Maik Lemke, Jürgen Rademacher und Carola Sens vor Ort.

Als Springer in Urlaubszeiten und vielfach auch an Samstagen, wird das Team vor Ort auch von Eva-Maria Beer, und zwar immer mit großer Freude an der Arbeit an der Basis, unterstützt.


Unsere Aufgaben

  • Einerseits ist es unsere Aufgabe, die Annahme von Abfällen und Wertstoffen an der im Landkreis einzigen Annahmestelle für private Kleinanlieferer sowie für Kleingewerbetreibende aus dem Landkreis abzuwickeln. Das heißt Abfalldeklaration, Einwiegen, Zuweisen der Entsorgungsstelle, Zurückwiegen, Annahme der Gebühren, Übergabe Gebührenbescheid.

  • Hierbei spielt die Abfallberatung über die Durchführung der Abfallentsorgung im Landkreis, zur Abfallvermeidung und zur Getrenntsammlung als Grundlage zur Abfallverwertung  eine entscheidende Rolle.

  • Andererseits führen wir die Verwiegungen für die Sammelfahrzeuge durch, die den auf ihren täglichen Touren eingesammelten Haus- und Sperrmüll, in der Umschlaghalle ausladen bzw. die eingesammelten Elektroaltgeräte in die Container einsortieren.

  • Auch die Anmeldung der von den Kunden befüllten Container zur Abholung sowie Ausgangswiegungen der Containertransporte zu den verschiedenen Abfallbehandlungsanlagen sind in diesem Zusammenhang zu erledigen.

  • Tägliche, wöchentliche, monatliche und Jahresdokumentationen über die erbrachten Leistungen sind Bestandteil der Arbeiten. Die Gebühreneinnnahmen sind täglich zu dokumentieren und dem Auftraggeber gegenüber abzurechnen.

Ein Wort zu den Bildern

Sie sehen Bilder der Anlage ab 2009 bis zum Jahr 2001, in dem die Neuerrichtung des Annahme- und Sozialcontainers erfolgte. Und natürlich auch Bilder von der jetzigen Einrichtungen der Abfallumschlagstation.